Mannesmann M12853 im Vergleich

Mannesmann M12853 im Test
Hersteller Mannesmann verspricht sauberes und präzises Arbeiten bei einfachster Bedienbarkeit mit der Tischkreissäge M12853. Große Versprechen, die ein potenzieller Käufer glauben muss, wenn er die elektrische Tischkreissäge blind kauft. Um Ihnen bei einer Kaufentscheidung helfend unter die Arme zu greifen, haben wir die Mannesmann M12853 im Rahmen unseres Tischkreissägen-Tests unter die Lupe genommen. Welche Stärken und Schwächen unser aktuelles Testmodell aufweist, erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht.

Verpackung und Lieferumfang

Die Mannesmann M12853 erreichte uns dank der sicheren Verpackung frei von Transportbeschädigungen. Das Design der Verpackung orientiert sich an der Farbgebung der Tischkreissäge. Sämtliche Einzelteile sind sicher im Karton verstaut und nach dem Öffnen der Verpackung leicht zu entnehmen.

In der Verpackung fanden wir alles, was wir für einen zügigen Testbeginn benötigten. Neben der Kreissäge und den einzelnen Komponenten für den Aufbau des Untergestells, fanden wir einen praktischen Schiebestock sowie eine Abdeckung für das beiliegende 254 mm Sägeblatt.

Qualität & Verarbeitung

Die Qualität der Mannesmann M12853 empfanden wir als gelungen. Für ein Gerät in dieser Preisklasse ist die Tischkreissäge M12853 gut verarbeitet und fühlt sich wertig an. Das Gehäuse der elektrischen Säge besteht aus robustem, allerdings nicht besonders dickem Kunststoff. Die Füße des Tischkreissäge bestehen aus Blech, sodass wir etwas Vorsicht walten lassen mussten, um Verbiegungen zu vermeiden.

Die Verarbeitung ist dagegen sehr gut. Die einzelnen Baugruppen setzen sich nahtlos zusammen. Die Tischkreissäge lag gut in unseren Händen, spitze Plastikkanten spürten wir nicht. Die Qualität der beweglichen Teile heben wir lobend hervor, sie wirken robust und langlebig.

Aufbau

Beim Aufbau offenbarte sich in unserem Test die größte Schwäche der Mannesmann M12853: Der Aufbauprozess wird durch die fehlende Montageanleitung unnötig erschwert. Als Anhaltspunkt dient lediglich die Bebilderung auf der Verpackung. Besonders für Laien stellt dies eine große Hürde dar.

Nachdem wir sämtliche Vorbohrungen freigelegt haben und uns streng an die Verpackungsabbildungen hielten, gelang der Aufbau ohne weitere Verzögerungen. Trotzdem hätte Mannesmann diesen Umstand durch Beifügen einer einfachen Montageanleitung angenehmer gestalten können.
41D02Rk1kqL

Standfestigkeit

Das Untergestell erwies sich als äußerst robust und widerstandsfähig. Das Grundmaterial als Metall macht den Sägetisch stabil, sodass wir diesen sogar problemlos verschieben konnten. Die Tischbeine verbreitern sich zum Boden hin und erreichten dadurch in unserem Test zusätzliche Stabilität.

Die Tischkreissäge trug durch ihr geringes Eigengewicht zur Standfestigkeit bei. Durch die Leichtgängigkeit der Tischkreissäge beim Sägevorgang benötigten wir keinen großen Kraftaufwand, was sich ebenfalls positiv auf die Stabilität der Gesamtkonstruktion auswirkte. Bezüglich der Standfestigkeit erzielte die Mannesmann M12853 in unserem Test sehr gute Ergebnisse.

Ausstattung und Funktionen

Neben der stufenlos einstellbaren Schräg- und Höhenverstellung, punktete die Mannesmann M12853 auch bei den Anschlägen. Mithilfe eines Parallelanschlages erzielten wir hervorragende Ergebnisse bei Längsschnitten. Das Sägen von Gehrungen erleichterte uns der Schwenkbereich der Säge, der bei 45° liegt und damit optimal für exakte Gehrungsschnitte ist.

Präzisionsschnitte waren durch die vielen Einstellmöglichkeiten problemlos möglich. Winkeleinstellungen nahmen wir auf den Millimeter genau vor und erzielten damit im Ergebnis exakte Schnitte.

Bedienkomfort

Deutliche Pluspunkte sammelte die Tischkreissäge beim Bedienkomfort: Das Gestell der Mannesmann M12853 ermöglichte uns komfortables Arbeiten in rückenschonender Position. Der Arbeitstisch ist zudem mit Maßangaben versehen, die uns exakte Sägeergebnisse ermöglichten ohne ein zusätzliches Messinstrument zur Hand zu nehmen.

Die Tischkreissäge selbst lief sicher und sauber durch die von uns verwendeten Werkstücke. Die Säge erzeugt eine lobenswert ruhige Geräuschkulisse und war zudem vibrationsarm, was zu komfortablem und kräfteschonendem Arbeiten führte.

Für die Bearbeitung von kleineren Werkstücken benutzten wir den beiliegenden Schiebestock, mit dem wir das Sägestück gefahrlos und leicht am Sägeblatt vorbeiführen konnte.

Jeder einzelne Handgriff bei der Handhabung des Modells funktionierte stets sicher und ohne Gefährdung. Insgesamt ist der Bedienkomfort der Mannesmann M12853 gelungen und hat uns in unserem Test vollends überzeugt.

Leistung

Mit 1.500 Watt Motorleistung erwies sich die Tischkreissäge aus dem Hause der Gebrüder Mannesmann als echtes Kraftpaket in unseren Testdurchgängen. Die variable Höhenverstellung erlaubte uns das Sägen von Werkstücken von bis zum 80 Millimetern bei 90° sowie knapp 55 mm bei 45°.

Unsere Testläufe bezüglich verschiedener Schnitttechniken meisterte das Elektrowerkzeug problemlos. Überraschend gut: Auch vor hartem Brennholz machte die Mannesmann M12853 nicht Halt. Die Leistungsfähigkeit für ein Modell dieser Preiskategorie ist enorm, was für uns in eine Vergabe von Pluspunkten für die Gesamtwertung mündete.

Sicherheit

In punkto Sicherheit hat uns die Mannesmann M12853 vollkommen überzeugt. Dies beginnt schon bei Details wie der Schutzabdeckung für das Sägeblatt, um Schnittverletzungen vorzubeugen. Die Tischkreisssäge selbst lag gut in unseren Händen und ließ sich stets sicher und sauber führen.

Das Untergestell stand sicher am vorgesehenen Ort und verrutschte auch beim Sägen von härteren Werkmaterialien nicht. Die Säge glitt sauber entlang der Schnittführung, Abrutschen oder Verkanten stellten wir zu keiner Zeit fest. Besonders lobenswert: Die elektrische Tischkreissäge arbeitete vibrationsarm und gewährte uns die volle Kontrolle über unser Testobjekt.

Kleine Tipps

  • Suchen Sie vor dem Zusammenschrauben der Mannesmann M12853 sämtliche Stanzlöcher und entfernen Sie mögliche Lackreste. So vermeiden Sie unnötige Verwirrung beim Aufbau.
  • Schrecken Sie beim Aufbau nicht vor erhöhtem Kraftaufwand zurück. Manche Bauteile passen nicht exakt ineinander und verlangen nach manuellen Anpassungen.
  • Etwas teurere Verbundkreissägeblätter sind länger haltbar als einteilige Kreissägeblätter und erzielen zudem bessere Schnittergebnisse.
  • Stellen Sie die Höhe des Untergestells optimal ein, um Ihren Rücken zu schonen und in bequemer Arbeitsposition exaktere Sägeergebnisse zu erzielen.
  • Legen Sie insbesondere bei starker Beanspruchung regelmäßig Pausen ein, um das Material der Mannesmann M12853 zu schonen.

Vorteile:

+ Gutes Preis-Leistungsverhältnis
+ 1.500 Watt Motorleistung
+ Säge mit geringem Eigengewicht
+ Gute Schnittqualität
+ Stabiles und standfestes Untergestell
+ Komfortables Arbeiten durch gute Einstellmöglichkeiten
+ Präzisionsschnitte durch Schiebebock und Parallelanschlag

Nachteile:

– Aufbau nimmt etwas Zeit in Anspruch
– Vorgebohrte Löcher teilweise mit Lack überdeckt
51bD27LvCBL

Fazit

In unserem Tischkreissägen-Test gibt die Mannesmann M12853 eine gute Figur ab. Unter sicherheitsrelevanten Testkriterien schneidet die Tischkreissäge ebenso hervorragend ab wie bei der Qualität der Schnittarbeiten. Eine einfache Handhabung macht das Modell zu einem idealen Einsteigergerät, das allerdings auch gestandene Heimwerker zu überzeugen weiß. Die wenigen Schwachpunkte betreffen ausschließlich den etwas fummeligen Aufbau.

Wir bewerten die elektrische Tischkreissäge Mannesmann M12853 daher mit der maximalen Punktzahl: 5 von 5 Punkten.

Mannesmann Tischkreissäge mit Gestell, 1500 W, M12853
49 Bewertungen
Mannesmann Tischkreissäge mit Gestell, 1500 W, M12853
  • Tischkreissäge 1.500 Watt mit stabilem Metalluntergestell
  • Stufenlose Höhen- und Schrägverstellung
  • Höhenverstellung 80 mm
  • Schwenkbereich 45 Grad
  • Massive Tischblatte ca. 73 x 63,8 cm

<< Tischkreissäge Test / Vergleich 2020



<< Amazon Tischkreissäge Bestseller ansehen






Ratgeber & Vergleich /